Neues Teamfoto des FC Angeln 02

fc-angeln-02-saison-16-17

Unten von links: Gonde Henningsen, Martin Henningsen, Moritz Rieper, Tore Wächter, Danny Goos, Lasse Sponberg, Sören Ohlsen
Mitte v.l.: Sönke Müller, Torwart-Trainer Bernd Beskow, Christoph Marxen, Jan Böhnert, Paul Malcha, Jonas Goos, Clemens Goos, Physiotherapeut Thomas Rieper, Betreuerin Susanne Fritz
Oben v.l.: Marcel Steiner, Chris Voltelen, Christian Hoffmann-Timm, Nimai Hemmersbach, Malte Fritz, Sönke Dobberphul, Andy Beutel
Es fehlen: Niklas Hauser, Danny Opitz, Tobias Freiberger, Tobias Siert, Ben Johannsen

 

Brarupsport macht Pause

Liebe Brarupsport-Fans,

Wie unschwer zu erkennen, fehlt es dieser Seite derzeit an Aktualität. Der enorme Aufwand so eine Seite am Laufen zu halten erfordert sehr viel Zeit und das meist an Wochenenden.

Ich hoffe, eines Tages wieder am aktuellen Geschehen teilnehmen zu können, zunächst einmal jedoch wird eine Pause eingelegt.

Unten ein aktuelles Foto des FC Angeln 02 von der B-Jugend SH-Liga Mannschaft für die Saison 16 / 17:

FC Angeln 02 B-Jugend Saison 16-17

B-Jugend SH-Liga FC Angeln. Obere Reihe: Patrick Nielsen, Torge Jensen, Simon Hilz, Til Müller, Leon Schweim,Iver Cordes,Adrian Stahmer, Mittlere Reihe: Trainer Kai Schiefelbein, Lennart Jessen, Rune Möller, Mats Petersen, Finn Eckert, Jan Marten Hanl, Jaqueline Dönges, Christoph Ottsen, Trainer Tomas Malz, Untere Reihe: Jeppe Riediger, Klaas Lübcker, Jonas Brix,Ingmar Struck, Filip Müller, Thore Diedrichsen

 

 

 

 

Tag des Abschieds beim FC Angeln

FC Angeln – ETSV Weiche Flensburg II.  9:0

Es war der Tag des Abschieds, der Vizemeisteschaft und der perfekte Saisonabschluß beim FC Angeln.

_DSC2754

Björn Lass (l.) im Duell mit dem Flensburg Lukas Wrobel. Lass, einer der besten Mittelfeldspieler mit Torgefahr, wird den FC verlassen und zukünftig das Trikot von TSB Flensburg tragen.

Mit 9:0 fegte der FC Angeln die Gäste aus Flensburg vom Platz. Für die Flensburger ging es quasi um nichts mehr, für den FC aber um die Vizemeisterschaft. Die holte sich das Team von Henning Stüber nach einer überzeugenden Rückrunde. Die Meisterschaft holte sich Frisia Lindholm mit drei Punkten Vorsprung. Glückswunsch dafür  beiden Mannschaften.

_DSC2675

Pfiff in Steinfeld sein letztes Spiel auf Verbandsebene, Schiedsrchter Olaf Sulimma.

Für einige Spieler des FC war es aber vorläufig das letzte Spiel im Trikot des FC. Die Spieler wurden vor dem Anpfiff verabschiedet und erhielten ein Präsent und Worte des Dankes. Auch für Henning Stüber war es vorläufig das letzte Spiel als Trainer in der Verbandsliga. Sein Nachfolger wird Sönke Müller, der in der nächsten Saison auf Björn Lass, Dennis Burau, Christian Döhrwald und Tarek Malz verzichten muss.

Noch ein weiterer Sportler wurde verabschiedet. Schiedsrichter Olaf Sulimma pfiff in Steinfeld sein letztes Spiel auf Verbandsebene und muss aus Altergründen aufhören. Er leitete wie in vielen Begegnungen zuvor die Partie souverän und mit einer ruhigen Ausstrahlung.

Fotos vom Spiel gibt es hier

Frisia Lindholm holt sich die Meisterschaft

Am vergangenen Wochenende konnte sich Frisia Lindholm die Meisterschaft in der Verbandsliga Nord West sichern. Dafür schon einmal Glückwünsche nach Lindholm. Frisia führt mit drei Punkten und über 20 Toren vor dem FC Angeln, so dass am letzten Spieltag wohl kaum mit einer derartigen Überraschung zu rechnen ist.

Am kommenden Wochenende findet in Steinfeld das letzte Heimspiel der Saison statt. Gegner ist am Samstag um 16.00 Uhr Weiche Flensburg II. Der FC darf – unabhängig vom letzten Spiel – auf eine äußerst erfolgreiche Saison zurückblicken. Die Vizemeisterschaft sollte am Samstag klappen. Glückwunsch schon mal an das Team für eine tolle Saison.

FC Angeln 02

Die Mannschaft des FC Angeln 02 kann sich am kommenden Wochenende die Vizemeisterschaft in der Verbandsliga Nord West holen.

 

Unentschieden in Steinfeld vor 500 Zuschauern

FC Angeln – Frisia Lindholm 2:2

Es war das Gipfeltreffen vor 500 (!) Zuschauern  zweier Teams, die zu Recht  ganz oben in der Tabelle stehen. Lindholm allerdings kann durch dieses Unentschieden schon mal den Sekt kalt stellen, drei Punkte Vorsprung  bei noch zwei ausstehenden Spielen sollten wohl für die Meisterschaft reichen. Das meinte auch Frisias Trainer unmittelbar nach Spielschlss, als er den Pressevertretern erklärte, wenn man die beiden Spiele nicht gewinnen würde, hätte man die Meisterschaft  auch nicht verdient.

_DSC2156

Der Lindholmer Lasse Paulsen mit der Nr. 5 erzielt hier mit dem Kopf den Ausgleich zum 1:1. Dennis Burau (l.) und N. Hemmrsbach können den Treffer nicht mehr verhindern.

Alexander Roemke

Erzielte beide Treffer für den FC, Alexander Römke

Die erste Hälfte gehörte eigentlich dem FC, die Spielanteile und der Druck auf die Gäste waren durchaus größer. Alexander Römke erzielte dann auch in der 5. Minute die 1:0 Führung für den FC. Die Gäste spielten clever und kamen  in der 27. Spielminute   durch einen Kopfballtreffer von Lasse Paulsen zum Ausgleich. Mit dem Unentschieden gingen beide Teams in die Kabinen. Den besseren Start hatten dann in der zweiten Spielhälfte die Lindholmer. Immer wieder bei Standards waren die Gäste brandgefährlich. So fiel dann auch in der 56. der Führungstreffer durch Kevin Ferchen. Danach dominierten überwiegend die Lindholmer und hatten durchaus Chancen, die Führung auszubauen. Aber eines muss man den FC Angeln lassen, sie ließen sich nicht hängen und kämpfen immer wieder verbissen. Als man schon an einer Niederlage glaubte, war es Alexander Römke der nachsetzte, als der Gästetorhüter den Ball nicht ganz festhielt und in der 81. Minute den Ausgleich und Endstand zum 2:2 erzielte.

Große Euphorie kam bei den Gästen jedoch nach dem Schlusspfiff noch nicht auf. Vielleich sollte man auch nicht zu voreilig feiern. Aber  selbst, wenn sich Frisia noch einen Ausrutscher erlauben sollte, so haben sie immerhin über 30 Tore mehr geschossen wie der FC. Am vorletzten Spieltag geht für den FC nach Tarp und am letzten Spieltag am 28. Mai empfängt der FC die Reserve von Weiche zum Saisonfinale.

Weitere Bilder vom Spiel gibt es hier

Weitere Spielberichte

Show down am Pfingstmontag an der Stonefieldroad

FC Angeln – Blau Weiß Löwenstedt 2:1

Ein kampbetontes Spiel sahen die knapp 110 Zuschauer am Mittwochabend in Steinfeld bei der Begegnung des FC Angeln gegen Blau Weiß Löwenstedt. Dieses Mal ging es aber nicht wie am 24. Mai 2014 um den Meistertitel, dieses Spiel dürfte eher am kommenden Pfingstmontag stattfinden. Dann kommt der derzeitige Tabellenführer Frisia Lindholm und trifft in Steinfeld auf den derzeitigen Tabellenzweiten.

Das Spiel gegen Löwenstedt hatte  natürlich trotzdem einen entscheidenden Charakter, da bei einer Niederlage sicherlich der Traum von der Meisterschaft endgültig geplatzt wäre.

Jan Boehnert Tor zum 1zu 0

Jan Böhnert erzielt mit diesem Kopfball die 1:0 Führung für den FC in der ersten Spielminute.

Das Spiel gegen Lindholm allerdings hat absoluten entscheidenden Charakter, die Lindholmer führen bei einem Spiel weniger mit 71 Punkten, der FC hat 69 Punkte auf dem Konto. Sollte der FC also seine letzten drei Spiele ( 16.5. zu Hause gegen Lindholm, 21.5. in Tarp und am 28.5. zu Hause gegen Weiche II.) gewinnen, dann ist in Steinfeld sicherlich Ausnahmezustand (vorausgesetzt Lindholm leistet sich vielleicht noch einen Ausrutscher!)

Gegen die Löwenstedter hatte der FC es nicht einfach, zwar ging man schnell in der 1. Minute durch Jan Böhnert (siehe Foto) in Führung,  aber Löwenstedt glich in der 22. Minute durch Finn Christiansen aus. Erst als Danny Goos in der 61. Spielminute das 2:1 für den FC erzielte, war das Spiel entschieden, obwohl der Druck der Gäste danach erheblich zunahm und der FC am Ende den Vorsprung glücklich über die Zeit rettete.

Spannung ist auf jeden Fall am Pfingstmontag zu erwarten, denn auch die Lindholmer träumen von der Meisterschaft.

Weitere Fotos vom Spiel gibt es hier